AnimeFilmeForum
05. Dezember 2019, 16:44:00 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Acog`s "Otaku" und "Otaku No Video"  (Gelesen 1431 mal)
Gast
Gast
« am: 12. März 2003, 11:57:26 »

Hi,
ist Otaku no Video und die von Acog vertriebene DVD "Otaku" ein und die Selbe Reportage?

Ich z.B. habe Otaku no Video schon gesehen und habs nach ca. 20min. abgestellt da ichs total verkitscht und maßlos übertrieben dargestellt finde. Man schaue sich blos mal das interview mit dem Programmierer an.  

Falls jemand die Acog DVD "Otaku" kennen sollte, wäre es super wenn ein kleines Feedback käme, ich würde sie mir nämlich bestellen. Vorausgesetzt es ist mal eine Gute Reportage.

Achso, bei Acog gibts noch eine DVD, Manga The Drawn Japan, kennt die jemand?


 
Gespeichert
Hubbedubbel
Anime-Papst


Karma: 0
Offline Offline

Beiträge: 273



« Antworten #1 am: 22. August 2003, 18:55:40 »

also erstmal zur Antwort der Frage: Otaku no Video und die Otaku-Doku sind zwei verschieden paar Schuhe. Die Otaku-Doku ist von dem Franzosen Beineix.

Jetzt zu Otaku no Video

Zweiteilige OVA (1. Teil: Otaku no Video 1982; 2. Teil More Otaku no Video 1985) aus dem Hause Gainax (u.a. NGE und FLCL) von 1992

Plot:
What does it mean to be the Otaku of all Otaku? To be the Otaking, the one who will unite Otaku from all around the world and give them the respect and happiness they deserve? This quest forms the foundation for Gainax's classic two-episode OVA, Otaku no Video. Long seen as the "Otaku Bible," the two installments are well known among the men and women of the genre throughout the world, achieving what can almost be defined as cult status. The legendary OVA was released by a group of fanboys who, although they were already famous for their work in anime, would later become renowned for their work on Neon Genesis Evangelion, considered by many to be Gainax's most impacting work to date. Otaku no Video was their shout out to the society around them, paying respect to the fandom they dedicated themselves to, while at the same time parodying the various aspects of the members that make up that fan base. Loosely defined, the term "otaku" means house, with the moniker implying anyone that is so immersed with something that they never leave the house. It eventually evolved to mean anyone that was obsessed with something, such as military models, computers, or as the OVAs document, manga and anime.  Quelle: http://www.animenewsnetwork.com/reviews/display.php?id=202

Und was habe ich wertes zu dieser OVA zu sagen?
Also in vielen Reviews im Netz und auch beim Posting von venom83 wird Otaku no Video vorgeworfen, dass das ganze zu übertrieben ist - liegt aber vielleicht an der Natur der Sache, oder? Es sollen doch gerade die durchgeknallten Fanatiker dargestellt werden. Und das gelingt meiner Meinung nach einerseits bei der Handlung des Anime gut (wer ist schon so durch und will einen Otaku-Freizeitpark gründen oder nach dem ultimativen Otaku-Planeten forschen?) aber auch die Real-Interviews find ich klasse. Was eben richtig gut rüberkommt ist, was für verkorkste Gestalten das sind...
Also ich fand es richtig unterhaltsam und kurzweilig.
Gespeichert

See you, Space Cowboy...
Hubbedubbel
Anime-Papst


Karma: 0
Offline Offline

Beiträge: 273



« Antworten #2 am: 26. August 2003, 11:06:58 »

noch ein kleiner Nachtrag zur Otaku-Doku - die ist primär lang (ca 2 1/2 Stunden) und leider schon ´n bissl veraltet (1993). Über das Anime/Manga-Phänomen wird (leider) kaum was gezeigt. Da die Doku jedoch meiner Meinung nach recht liebevoll gedreht wurde, kann man sie sich  trotzdem mal anschauen. Putzig sind aus heutiger Sicht eben die Videospiel-Otakus und die Interviews mit den Nintendo- und Sega-Managern. Jedenfalls hab ich seit langem mal wieder eine Super-Nintendo-Konsole gesehen  
Noch eine Bemerkung zum Vergleich Otaku - Otaku no Video: also irgendwie ist da kein großer Unterschied zwischen den Otakus in den beiden Filmen... soviel dazu, ob was übertrieben und verkitscht ist oder nicht. Daraus folgere ich meine gewagte Hypothese: wem Otaku no Video nicht gefällt, wird wohl auch die Doku nicht so gut finden und umgekehrt
Gespeichert

See you, Space Cowboy...
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2015, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.041 Sekunden mit 19 Zugriffen.